Allgemein

Meine Grenzen sagen Hallo….

Heute war echt ein Tag zum vergessen. Man will morgens um 07 Uhr in sein BĂŒro und wo steht man vor einem defekten Aufzug. Nun war warten angesagt.Ganze 1 1/2 Stunden 😔 bis man mich dann mit Rolli in den 4. Stock getragen. In diesem Moment hat man einen ganz komischen GefĂŒhlswirrwar in sich aus : Dankbarkeit, BeschĂ€mtheit, Hilflosigkeit und vieles mehr.in der Zeit des Wartens ist mir aufgefallen wie verwöhnt mancher doch ist was das Aufzug fahren angeht. Bei SĂ€tzen“oh jetzt muss ich auch noch laufen“ steh ich nur da und denk mir, ich wĂŒrde alles dafĂŒr tun das zu können 

Advertisements

6 Kommentare zu „Meine Grenzen sagen Hallo….

  1. Liebe meinekleinechaoswelt.
    Aber irgendwie besser, als im Fahrstuhl eingesperrt. Das ist so meine Horrorvision. Im Fahrstuhl stecken zu bleiben, vielleicht noch am Freitagabend. Keiner mehr im Haus. Der reinste Krimi. War denn zum Feierabend der Aufzug wieder in Ordnung?
    Ist ja noch mal gut gegangen.
    LG. Monika

    GefÀllt 1 Person

  2. Ich kann nachfĂŒhlen, wie das ist, wenn man selbst am liebsten durch eigene Anstrengung ein Hindernis ĂŒberwinden möchte, es aber nicht kann. Wenn andere dann noch jammern, dass es anstrengend sei, sie das Hindernis aber locker ĂŒberwinden können, krieg ich das kalte *örx*. :-/
    ❀ ❀ ❀

    GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s