Allgemein

Ich…

will eigentlich viel erzählen aber finde die Worte nicht. Die letzte Woche schleppte sich so dahin. Und ich weiß irgendwie nicht wohin mit mir. Ich bin unzufrieden mit mir selbst aber so richtig.

Morgen hab ich ein Telefontermin zum Thema : Persönliches Budget um vielleicht in ein paar Dingen Unterstützung zu bekommen. Aber mir könnte das betreute Wohnen im Weg stehen 🙈Weil die ja argumentieren sie wohnen ja im betreuen wohnen da ist doch die Hilfe gesichert. Kurzzeitig hab ich darüber nachgedacht mir eine eigene Wohnung zu nehmen mit Assistenz aber ich glaube an dieser Stelle muss der Verstand einschalten. Erstens bin ich kein Mensch der 24h mit einer Assistenz zusammenhocken kann und ich mach das meiste ja doch noch allein und das soll heißen hoffentlich noch lange so gehen. Ich bin wirklich unsicher was ich richtig oder falsch mache 🤔

Oscar ist immernoch kaputt entweder Akku oder Motor 🙈

Das Botox wirkt auch so garnicht dieses Mal.

Freitag hab ich erfahren das der Walker da ist mal schauen wann er in der Physio Praxis ankommt. Dann wirds ernst. Wenn das mal nicht nach hinten los geht würde mich nicht wundern…

Heute Ende ich mal mit einem Zitat was glaube ich gerade gut passt. Kommt gut in die neue Woche.

„Erfolg ist, von Misserfolg zu Misserfolg zu stolpern, ohne die Begeisterung zu verlieren.“ – Winston Churchill

6 Kommentare zu „Ich…

  1. Das Zitat ist Klasse, hat ’nen tiefen Sinn, und es steckt eine Menge Wahrheit darin.

    Von der Sache mit dem persönlichen Budget habe ich schon mal gehört, aber ich durfte mich dann nicht intensiver damit befassen. Das lag an den beruflichen Kapriolen, die ich nach meinem Zusammenbruch schlagen musste. – Ich denke nur, dass Du Dir das erstmal anhören solltest, verlieren kannst Du dadurch nichts, denn wenn ich mich nicht ganz täusche, geht es bei diesem Budget auch um andere Sachen als Betreuung.

    Alles andere klingt nicht so rosig, der Oscar scheint insgesamt doch ein ziemlich anfälliges Kerlchen zu sein – ich glaube Dir unbesehen, dass das an den Nerven zerrt, zumal er immer dann den Geist aufgibt, wenn Du gerade so viele Fortschritte erarbeitet hast. Wenn ich mich da an zum Beispiel Deine immer besser gewordenen Standeinlagen erinnere …

    Alles in allem denke ich, liebe Sandra, dass nicht Du die Ursache Deiner Unzufriedenheit bist. Vielmehr liegt im „Drumherum“ immer wieder viel im Argen. Deine Seele, Dein Herz, das, was Dich ausmacht, geben jedenfalls alles was geht. Da ist keinerlei Kritik angebracht. Im Gegenteil!

    Ganz liebe Grüße an Dich und eine Gute Nacht ❣😘✨

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s