Allgemein

Organspende -ja oder nein?

Heute habe ich bei Spiegel online einen Artikel zum Thema Organspende gelesen. (Artikel hier) Hat mich sehr zum Nachdenken gebracht. Diese vielen Menschen die warten und hoffen das sie ein neues Organ bekommen. Ich persönlich würde nach meinem Tod gesunde Organe spenden. Dann hab ich nach meinem Tod, noch was gutes getan. Was denkt ihr über das Thema?

Advertisements

12 Kommentare zu „Organspende -ja oder nein?

      1. Ich habe mich letztens intensiv mit dem Thema Patientenverfügung beschäftigt. Da wurde mir das gesagt. Wenn man der Organspende gegenüber positiv eingestellt ist, dann stimmt man auch zu, dass Geräte eingesetzt werden, um den körperlichen Tod zu verzögern. Hirntod muss man für die Organentnahme sein. Aber selten ist der passende Empfänger sofort gefunden. Doch das Organ muss kurz nach der Organentnahme verpflanzt werden.

        Gefällt 1 Person

      2. Ich war auch erst ganz schön durchgeschüttelt. Klar wollte ich meine Organe demjenigen überlassen, der gerne weiterlebe will, aber ein Organ braucht. Aber genau so klar will ich nicht nur durch Maschinen weiterleben. Dass das unter Umständen nicht geht, hatte ich nie gedacht. Aber das wäre so ein Fall von: „Wasch mich, aber mach mich nicht nass!“

        Gefällt 1 Person

  1. Ich habe auch einen Organspendeausweis immer in meinem Geldbeutel bei mir. Ich finde den Gedanken schon irgendwie schön, dass ich jemandem ein Leben schenken kann, wenn ich selbst schon keins mehr habe. Das mit der Patientenverfügung hingegen wusste ich bisher noch nicht, aber da ich sowas bis dato eh noch nicht habe, wird solange mein Organspendeausweis auf jeden Fall bei mir bleiben.
    Ich finde es auch okay, wenn jemand sagt, dass er das nicht möchte, weil ihn der Gedanke, dass jemand sein Herz trägt (als Beispiel) irritiert. Was ich hingegen irgendwie eher nicht so toll finde, wenn sich jemand mit dem Gedanken an sich noch gar nicht beschäftigt hat. Vor allem wurden vor ein paar Jahren von den Krankenkassen kostenlos solche Ausweise zugesendet (zumindest war das bei mir so und in meinem Freundeskreis konnte ich dies auch beobachten), da wird einem so ein Ding quasi schon vor die Nase gelegt und man muss sich nur noch gedanklich damit auseinander setzen und dann verstaubt der Ausweis im Schub, ohne irgendwelche Gedanken daran. Find ich nicht toll sowas. Ich denke, jeder wäre froh über eine Organspende, wenn man darauf angewiesen wäre. Das Thema sollte nicht unter den Tisch gekehrt werden.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s